Berner Sennenhunde ,,vom Zabergäu,,
20 Jahre int. anerkannte u. kontrollierte Zuchtstätte im VDH/F.C.I.
Zucht- &  Deckstation - derzeit nicht Aktiv -

79312 Landeck / Breisgau-Schwarzwald
Tel.: 0049 (0) 7641-935094 | Handy.: 0049 (0) 1520-1745221

 

  Zughunde-Vorausetzungen

28.03.18

Home
Unser Domizil
Mehr über uns
Landhaus Museum
Landhaus-Ranch
Oldtimer
Kleine Geflügelfarm
Unsere Zuchtstätte
So züchten wir !
Tierschutz
Rüde
Zuchthündinnen
Welpenstube
Zughunde Info
Oldies vom Zabergaeu
Unser Fotoalbum
Erinnerungen
Wegbeschreibung
Links
Check

 

____________

E-Mail Adresse


Der Berner
vom
Zabergäu

____________


weitere
Info
über unsere Region


Voraussetzungen - Training

Wichtig ist es für jeden Neuling sich vor Beginn ausgiebig mit dem Zughundewesen zu beschäftigen.

Mit Sicherheit ist es nicht damit getan einen Hund vor den Wagen oder Schlitten zu spannen und zu hoffen, dass alles klappt. Wie bei allen Sportarten sollte man auf jeden Fall die Erfahrung erfahrener Trainer nutzen.

 Gemachte Fehler können meist nicht mehr korrigiert werden !

Nützen Sie daher unbedingt das Angebot erfahrener Zughundeführer, sowie die Seminare und Zughundeausbildungen der Zughundevereine

Voraussetzungen

- vor 16-18 Monaten sollte kein Hund ziehen dürfen oder müssen

- Ferner sollte er HD, ED und OCD geröntgt und  Tierärztlich untersucht sein.

Obwohl, wenn man korrekt und vorsichtig mit den Hunden arbeitet, dies selbst bei Hüftdysplasie eine erfolgreiche Therapie zum Aufbau der Muskulatur sein kann.

Eine weitere wichtige Voraussetzung für die Zugarbeit ist ein Mindestmass an Gehorsam und Zeichensicherheit. Zwischen dem Hund und dem Führer sollte ein gutes Vertrauensverhältnis bestehen, damit der Hundeführer jederzeit in ungewohnten Situationen auf den oder die Zughunde einwirken kann.

Zu dem sollte man sehr viel Wert auf das passende Geschirr, den Zugwagen oder Schlitten legen. Mit Sicherheit ist alles in allem kein billiges Hobby, daher ist es  auch sinnvoll sich zuerst sehr ernsthaft damit zu beschäftigen.

Des Weiteren sollten auf jeden Fall das Tierschutzgesetz sowie die gesetzlichen Strassenverkehrsgesetze und Bestimmungen für so genannte Hundefuhrwerke eingehalten werden.

Wenig Verständnis haben wir für den einen oder anderen Eigenbau von Zugwägen und Schlitten, welche viel zu groß und zu schwer bzw. ungeignet sind und dem Hund  auf längere Sicht wenig Spaß dafür aber eher Schmerzen und gesundheitliche
Schäden bereiten. 

Vor allem jedoch sind diese, großen schweren Wägen nicht mit dem Tierschutzgesetz zu vereinbaren.
( Da  dieses auch  verbietet, einem Tier derartige Leistungen und Lasten abzuverlangen )

 


Ausbildung - Training

Home | Unser Domizil | Mehr über uns | Landhaus Museum | Landhaus-Ranch | Oldtimer | Kleine Geflügelfarm | Unsere Zuchtstätte | So züchten wir ! | Tierschutz | Rüde | Zuchthündinnen | Welpenstube | Zughunde Info | Oldies vom Zabergaeu | Unser Fotoalbum | Erinnerungen | Wegbeschreibung | Links | Check

Stand: 25.05.17